News

Willkommensbesuche für junge Eltern sind weiterhin gefragt

2021-01-06

Treffen auf Distanz

Nachdem Mitarbeiterinnen der Familienbildungsstätte Ibbenbüren im Frühjahr an junge Eltern Päckchen mit Informationen und dem Geschenk der Stadt per Post verschickt hatten, vereinbaren die Mitarbeiterinnen des Teams der „Willkommensbesuche“ derzeit Treffen an der Haustür. Nach vorheriger telefonischer Ankündigung fahren sie zu den Eltern, legen die Pakete vor die Haustür und klingeln. „Wir werden immer mit großer Freude empfangen“, erzählt Kerstin Turnee, die seit 2018 im Team mitarbeitet.
Die Eltern hätten jetzt viele Fragen und es entwickelten sich öfters anregende Gespräche, hat Ilka Gill festgestellt. „Sie sind dankbar für jedes Wort, besonders Betreuungsangebote werden nachgefragt“, so die pädagogische Mitarbeiterin der Familienbildungsstätte. Den Eltern fehlten Kontakte und die Kleinen hätten keine Möglichkeiten, mit Gleichaltrigen zu spielen und neue Erfahrungen zu machen. Die Ankunft des neuen Babys konnte nicht richtig gefeiert werden, das sei schade, bedauert Ilka Gill.
Vera Bünte aus Laggenbeck hat sich über das Informationsmaterial, die Schlafsäcke für ihre Zwillingsmädchen Isabelle und Milena als Geschenk der Stadt Ibbenbüren sowie den Besuch einer Mitarbeiterin der Familienbildungsstätte sehr gefreut. „Die Broschüre ist interessant und das Gespräch mit Ilka Gill war sehr aufschlussreich“, sagt die junge Zwillingsmama. Sie würde allen Eltern empfehlen, das Angebot anzunehmen. Sie habe Auskünfte erhalten, die sonst nirgends herauszufinden waren, beispielsweise über die WhatsApp-Gruppe des „Babytreffs Laggenbeck“. Dort würden Neuigkeiten geteilt, wann immer man Zeit habe.
Normalerweise treffen sich die Mitarbeiterinnen regelmäßig, um sich auszutauschen und zu informieren. Das letzte Treffen des Jahres musste wegen der erforderlichen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ebenfalls ausfallen. Daher überbrachten die pädagogischen Mitarbeiterinnen der Familienbildungsstätte Ibbenbüren den Teammitgliedern als Geschenk einen großen bunten Regenschirm. Das kam gut an, denn damit sind sie für die nächsten Gespräche „auf Distanz“ gut gerüstet.
Bildunterschrift:
BST_3924 Mit einem Schirm in allen Regenbogenfarben ist Kerstin Turnee (li.) für Gespräche an der Haustür bei den Willkommensbesuchen gut gerüstet. Ilka Gill überbrachte ihr das Geschenk der Familienbildungsstätte.

Sie erreichen uns unter:


Familienbildungsstätte Ibbenbüren
Klosterstraße 21
D-49477 Ibbenbüren
05451 9644-0
Anfahrt
E-Mail